20.01.2017

Kein Tag mehr ohne dich

Hallöchen, hier ist meine Rezension zu Kein Tag mehr ohne dich von Claire Contreras:

Inhalt:
Das Leben ist schmerzhaft und viel zu kurz. Aber es kann auch wunderschön sein, weiß Elle und beginnt ein Jahr nach dem Tod ihres Verlobten, die Scherben ihres Lebens zusammenzusetzen. Nur um sich gleich von neuem Schmerz schützen zu müssen, als plötzlich ihre erste Liebe Oliver wieder vor ihr steht und eine zweite Chance will. Das letzte Mal brach er ihr das Herz. Diesmal werden nicht einmal mehr Scherben übrig bleiben, wenn er sie erneut verlässt. Und doch fühlt Elle sich in seinen Armen etwas weniger zerbrochen...
(KLAPPENTEXT)

Autor:
Die New York Times-Bestsellerautorin ist vor allem bekannt für ihre zeitgenössischen Liebesromane, schreibt aber auch Romantic Zuspeise und erotische Geschichten. Wenn sie nicht schreibt oder auf Social-Media-Plattformen unterwegs ist, lässt sie sich gern von den Geschichten anderer Autoren begeistern und träumt von Orten, die sie eines Tages bereisen möchte.
(BUCH)

Meine Meinung:

Cover:
Das Cover hat mich direkt angesprochen durch das schlichte und eher einfarbige Erscheinen. Das Cover passt sogar zu dem Buch, da das Herz auf dem Cover so ähnliche aussieht wie Elles Skulpturen. 

Schreibstil:
Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen.

Story:
Mir gefällt die Grundidee eigentlich gut, aber leider war das Ende schon nach den ersten Seiten abzusehen. Mir hat ein bisschen Spannung gefehlt oder etwas ähnliches.

Fazit:
Obwohl mir das Ende schnell klar war, konnte ich das Buch dennoch schnell beenden. 

Kein Tag mehr ohne dich von Claire Contreras erhält von mir 3 1/2 Sterne

14.01.2017

Über mir der Himmel

Guten Morgen ihr Lieben, hier ist jetzt meine Rezension zu Über mir der Himmel von Jandy Nelson:


Inhalt:
Siebzehn Jahre lang lebt Lennie glücklich im Schatten ihrer strahlender Schwester. Doch als Bailey unerwartet stirbt, wird Lennie mitten auf die Bühne ihres eigenen Lebens katapultiert. Plötzlich steht sie zwischen zwei Jungs, so unterschiedlich wie Sonne und Mond. Einer lässt das Licht herein, bei dem anderen hat ihr Schmerz ein Zuhause. Als Liebe und Schuldgefühle auf Kollisionskurs gehen explodiert Lennie Welt...
(Klappentext)

Autorin:
Handy Nelson Debüt Über mir der Himmel stand auf mehreren Bestenlisten und wurde ein großer internationaler Erfolg. Ihr zweiter Roman Ich gebe dir die Sonne ist New York Times-Bestseller, die Filmrechte sind an Warner Brothers verkauft, er stand ebenfalls auf mehreren Bestenlisten und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Prinz Award. Derzeit lebt Handy Nelson in Kalifornien - nicht weit von den Schauplätzen aus Über mit der Himmel und Ich gebe dir die Sonne -, wo sie sich ganz dem Scheiben widmet.
(Buch)

Meine Meinung:

Cover:
Das Cover hat mich wie so oft auf das Buch aufmerksam gemacht. Ich finde das Cover echt schön! Es ist trotz der vielen Farben nicht zu bunt, da der Hintergrund so dunkel ist. Aber besonders gefällt mir, dass es eine ähnlich kein zu dem Cover von Ich gebe dir die Sonne gibt.

Schreibstil:
Ich habe ja auch Ich gebe dir die Sonne gelesen und war somit schon an den leicht zu lesenden Schreibstil gewohnt. Der Schreibstil ist locker, aber auch poetisch. Das gefällt mir besonders!

Story:
Die Idee der Story gefällt mir echt gut und auch die Umsetzung ist gut gelungen. Die Grundidee ist ja eigentlich ganz einfach: Zwei Schwestern sind bei ihrer Oma aufgewachsen, da ihrer Mutter abgehauen ist. Lennie ist eher die schüchterne und zurückhaltende Schwester. Als dann aber ihrer Schwester stirbt ist sie erstmal total fertig. Dann taucht da dieser neue unbekannte Junge auf. Und irgendwie muss sie auch mit der Trauer umgehen, die ihrer Schwester verursacht hat. 
Ich fand es besonders toll, dass am Anfang oder am Ende eines Kapitels immer Notizen von Lennie waren! Die Kapitel haben eine gute Länge, sie sind nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz.

Fazit:
Ein tolles Buch, dass mich sehr berührt hat! Muss man auf jeden Fall gelesen haben!

Ich gebe Über mir der Himmel von Handy Nelson 5 Sterne 

02.01.2017

Mein Lesejahr 2016

Hallöchen, ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr reingerutscht :)

Das sind alle Bücher, die ich in 2016 alle gelesen habe, mit ihrer Seitenzahl:


Du oder der Rest der Welt - 379
Du oder die große Liebe - 379
Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks - 301
Love & Confess - 384
Papertowns - 305
Nur ein kleiner Sommerflirt - 284
Zwischen uns die halbe Welt - 347
Kann das auch für immer sein? - 317
Das Wunder eines Augenblicks - 396
Die Nacht in der wir uns wiedersahen - 349
Harry Potter und der Stein der Weisen - 352
Harry Potter und die Kammer des Schreckens - 352
Harry Potter und der Gefangene von Askaban - 448
Harry Potter und der Feuerkelch - 767
Harry Potter und der Orden des Phönix - 1021
Harry Potter und der Halbblutprinz - 656
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 767
Wenn du mich fragst, sag ich für immer - 412
Nachts schwimmen - 445
In Liebe, Layla - 603
Deine Juliet - 296
Die Liebe, das Glück und ein Todesfall - 409
Ich lass dich nicht los - 356
Paarungsbereit - 539
Der Wahnsinn den man Liebe nennt - 319
Harriet - versehentlich berühmt - Hotdogs und high heels - 339
Seefeuer - 412
Zurück ins Leben geliebt - 368
Eleanor & Park - 361
After love - 944
After forever - 576
Before us - 400
Tschick - 254
Mein bester letzter Sommer - 365
Museum of Heartbreak - 315
Alles, was du suchst - 481
Für immer vergeben - 223
Peter Pan - 207
Flawed - 461
To all the boys I've loved before - 350
Hundert Namen - 395
Perfect - 478
Genau mein Typ - 279
Ich gebe dir die Sonne - 474
Zum Glück ein Jahr - 332
Die längste Nacht - 400
Losing it - 293
Faking it - 331
Finding it -319
Sommer am Abgrund - 367
Sturz ins Bodenlose - 376



Somit habe ich 2016 51 Bücher und 21.281 Seiten gelesen. Also etwa 58 Seiten am Tag.

31.12.2016

Sturz ins Bodenlose

Und hier ist meine letzte Rezension für dieses Jahr:

Inhalt: 
Jess fühlt sich mittlerweile ganz wohl in Port Sentinel, dem idyllischen Küstenort, an den sie mit ihrer Mutter gezogen ist. Doch dann geschieht etwas Furchtbares: 
Nach der Halloweenparty wird ein Junge schwer verletzt am Straßenrand aufgefunden. Die Polizei geht von einem Unfall mit Fahrerflucht aus. Aber Jess glaubt das nicht. Sie beginnt, auf eigene Faust zu erimtteln, und merkt schnell, dassnichts ist, wie es scheint. Der beliebte, gutaussehende Junge war in ein gefährliches Spiel verwickelt. Je näher sie der Wahrheit kommt, desto bedrohlicher wird es für Jess. 

Autorin:
Jane Casey wuchs in Dublin auf, studierte Englische Literatur in Oxford und Irische Literatur am berühmten Trinity College in Dublin. Nach ihrem Studium arbeitete sie in verschieden Verlagen als Jugendbuchlektorin. Sie lebt mit ihrem Mann, der als Strafverteidiger arbeitet, dem gemeinsamen Sohn und der Katze Fred in London.

Meine Meinung:
Mir hat der zweite Teil der Reihe auch gut gefallen. Es wurde wieder Spannung aufgebaut und die kleine "Liebesgeschichte" zwischen Will und Jess war auch gut. In dieser Reihe hat mir allerdings die Beschreibung der Personen gefehlt. Es wurde immer nur vage beschrieben in etwa wie "Er sieht perfekt aus" oder "Sie sieht aus wie ein Pferd". So braucht der Leser etwas mehr Fantasie um sich die Charaktere vorstellen zu können.etwa wie "Er sieht perfekt aus" oder "Sie sieht aus wie ein Pferd". So braucht der Leser etwas mehr Fantasie um sich die Charaktere vorstellen zu können.
Fazit:
Trotzdem ist das Buch lesenswert, aber der erste Teil  der Reihe gefiel mir besser. Darum gebe ich dem Buch Sturz ins Bodenlose von Jane Casey 4 Sterne


27.12.2016

Sommer am Abgrund

Hier findet ihr meine Rezension zu Sommer am Abgrund von Jane Casey :

Inhalt:
Endlich Ferien und dann das: Statt den Sommer in London zu verbringen, wird Jess, 16, von ihrer Mutter in den idyllische Küstenort geschleppt, aus dem sie stammt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, reagieren die Leute dort äußerst seltsam auf Jess. Auch Will, der gut aussehende Junge aus dem Buchladen. Wo sie geht und steht - jeder starrt sie an, als hätte er gerade einen Geist gesehen. Kein Wunder, denn Jess sieht ihrer vor Kurzem verstorbenen Cousine zum Verwechseln ähnlich. Sie beschließt, mit Hilfe von Will mehr über ihren Tod herauszufinden, und stößt dabei auf ein lebensgefährliches Geheimnis...
(KLAPPENTEXT)

Autorin:
Jane Casey wuchs in Dublin auf, studierte Englisch Literatur in Oxford und Irische Literatur am berühmten Trinity College in Dublin.Nach ihrem Studium arbeitete sie in verschiedenVerlagen als Jugendbuchlektorin. Sie lebt mit ihrem Mann, der als Strafverteidiger arbeitet, dem gemeinsamen Sohn und der Katze Fred in London.
(BUCH)

Meine Meinung:
Das Buch fängt schon direkt spannend an, da der Prolog aus Freyas Sicht, Jess Cousine, geschrieben wird.  Man ist direkt drin. Aber das Buch beginnt dann im ersten Kapitel auf der Autofahrt und nicht in London, wie ich es erwartet habe. Jess ist auch gar nicht so enttäuscht darüber...
Ansonsten gefällt mir das Buch echt gut und auch der Schreibstil von Casey gefällt mir. Ich habe das Buch ziemlich schnell durchgelesen und bin jetzt gespannt auf den zweiten Band.

Fazit:
Auf jeden Fall ein tolles Buch das ich nur weiterempfehlen kann.
Darum gebe ich Sommer am Abgrund von Jane Casey 4 1/2 Sterne.

25.12.2016

Finding it - Alles ist leichter mit dir

Guten Abend, hier kommt nun meine Rezension zum dritten Buch der Losing it- Reihe von Cora Carmack: 

Inhalt:
Party, Party, Party! Auf ihrer Rundreise durch Europa will Kelsey Summers vor allem eins: Vergangenheit und Zukunft vergessen. Aber so sehr sie sich auch bemüht, die Zeit in vollen Zügen zu genießen – der Einsamkeit in ihrem Inneren kann sie nicht entkommen. Das ändert sich, als dem attraktiven Jackson Hunt begegnet, der ihr vorschlägt, sie auf ihrer Reise zu begleiten. Jackson weckt Gefühle in ihr, die tiefer gehen als alles, was Kelsey je zuvor empfunden hat. Dabei ahnt sie nicht, dass Jackson selbst vor seiner Vergangenheit davonläuft …

Autorin:
Cora Carmack, in den 80er Jahren geboren, war zunächst in verschiedenen Bereichen beruflich tätig - sie arbeitete zum Beispiel als Lehrerin und am Theater - bevor sie das Schreiben für sich entdeckte. Heute gehört sie zu den New York Times- und USA Today-Bestsellerautoren. In Deutschland ist Cora Carmack vor allem für ihre "Losing it"-Reihe bekannt.

Meine Meinung:
Der Schreibstil von Cora Caracmk hat sich nicht verändert und mir gefällt er immer noch gut. Trotzdem fand ich den Einstieg in das Buch nicht so toll wie bei den ersten beiden Bänden. Die Story an sich hat meiner Meinung nach, aber mehr Handlung und war dementsprechend auch interessanter als die vorherigen Bände.

Fazit:
Weil ich den Einstieg schwieriger fand, aber die ganze Story mich trotzdem begeistert hat bekommt Finding it- Alles ist leichter mit dir von Cora Carmack von mir 4 1/2 Sterne :)

21.12.2016

Faking it - Alles nur ein Spiel

Hier ist jetzt meine Rezension zu Faking it - Alles nur ein Spiel von Cora Carmack

Inhalt:
Max Miller hat ein Problem: Ihre Eltern haben sich zu einem Besuch angekündigt, und all die beschönigenden Halbwahrheiten, die sie ihnen über ihr Leben in Philadelphia erzählt hat, drohen aufzufliegen. Vor allem ihr Freund Mace ist mit seinen Tätowierungen alles andere als vorzeigbar. Da trifft Max den angehenden Schauspieler Cade und bittet ihn, sich ihren Eltern gegenüber als ihr Freund auszugeben. Doch Cade spielt seine Rolle zu gut, und Max weiß schon bald nicht mehr, wo ihr Spiel endet und wo echte Gefühle beginnen ...

Autorin:
Cora Carmack, in den 80er Jahren geboren, war zunächst in verschiedenen Bereichen beruflich tätig - sie arbeitete zum Beispiel als Lehrerin und am Theater - bevor sie das Schreiben für sich entdeckte. Heute gehört sie zu den New York Times- und USA Today-Bestsellerautoren. In Deutschland ist Cora Carmack vor allem für ihre "Losing it"-Reihe bekannt.

Meine Meinung:
Mir gefällt der lockere Schreibstil von Cora Carmack immer noch so gut wie auch schon im ersten Teil. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!
Mir hat das Buch sogar noch ein Ticken besser gefallen als den ersten Band der Reihe.

Fazit:
Ich gebe Faking it - Alles nur ein Spiel von Cora Carmack 4 1/2 Sterne :) 

19.12.2016

Losing it - Alles nicht so einfach

Und hier ist meine Rezension zu Losing it - Alles nicht so einfach von Cora Carmack:

Inhalt:
Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt ...

Autorin:
Cora Carmack, in den 80er Jahren geboren, war zunächst in verschiedenen Bereichen beruflich tätig - sie arbeitete zum Beispiel als Lehrerin und am Theater - bevor sie das Schreiben für sich entdeckte. Heute gehört sie zu den New York Times- und USA Today-Bestsellerautoren. In Deutschland ist Cora Carmack vor allem für ihre "Losing it"-Reihe bekannt.

Meine Meinung:
Ich wurde auf die Losing it - Reihe bei arvelle.de aufmerksam. Der Inhalt hat mich auch direkt angesprochen. So habe ich dann die ganze Reihe für nur 15€ ergattert :)
Zu Beginn des Buches hat es mich ein bisschen an Weil ich Laken liebe von Colleen Hoover erinnert, da die Storys sich ziemlich ähneln. Trotzdem ist Losing it anders. 
Der Schreibstil von Cora Carmarck gefällt mir total gut und das Buch lässt sich gut lesen. Ich konnte mich während des Lesens gut mit Bliss identifizieren und ihre Handlungen auch nachvollziehen. 
Auch Garrick ist ein toller Charakter, den ich gerne mal in echt treffen würde. 

Fazit:
Losing it ist auf jeden Fall ein buch das man lesen sollte, vor allem wenn man Weil ich Laken liebe mag.
Von mir bekommt Losing it von Cora Carmack 4 Sterne :)

18.12.2016

Die längste Nacht

Guten Morgen, hier ist meine Rezension zu Die längste Nacht von Isabel Abedi

Inhalt:
Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht ...

Autorin:
Isabel Abedi, geb. 1967 in München, ist in Düsseldorf aufgewachsen. Nach ihrem Abitur verbrachte sie ein Jahr in Los Angeles als Aupairmädchen und Praktikantin in einer Filmproduktion und ließ sich anschließend in Hamburg zur Werbetexterin ausbilden. In diesem Beruf hat sie dreizehn Jahre lang gearbeitet. Abends am eigenen Schreibtisch schrieb sie Geschichten für Kinder und träumte davon, eines Tages davon leben zu können. Dieser Traum hat sich erfüllt. Inzwischen ist Isabel Abedi Kinderbuchautorin aus Leidenschaft. Isabel Abedi lebt heute mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Hamburg.

Meine Meinung:
Ich brauchte ein bisschen um in die Story reinzukommen. Der Roman ist aus Vitas Sicht geschrieben, das finde ich sehr passend. Mir gefällt die Geschichte echt gut und sie hat mich voll in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil von Isabel Abedi gefällt mir sehr gut, aber das Cover des Buches finde ich nicht ganz treffend. Zwar habe ich das Cover im Buchladen direkt wieder erkannt, aber ich finde das Cover passt nicht so richtig zum Buch selbst.

Fazit:
Ein toller Roman, der sehr lesenswert ist!
Die längste Nacht von Isabel Abedi bekommt von mir 4 1/2 Sterne 

17.12.2016

Zum Glück ein Jahr

Hallöchen, hier ist meine Rezension zu Zum Glück ein Jahr:

Inhalt:
Ein Jahr nach Lazlos Tod hat Nelly den Verlust ihres geliebten Mannes noch nicht überwunden. Und Julia hat sich als Mutter von Zwillingen über die Jahre selbst aus den Augen verloren. Am Silvesterabend blicken die Freundinnen gemeinsam zurück. Schlagartig merken sie, dass das Leben endlich ist und sie ihre Träume jetzt in Angriff nehmen müssen. Zeit für einen Neuanfang – und für eine Liste mit ihren größten Wünschen, die sie sich in den nächsten zwölf Monaten erfüllen möchten.


Autorin:
Sophia Bergmann studierte Theater- und Literaturwissenschaften und arbeitete dann als Redakteurin beim Fernsehen. Sie lebt mit ihrer Familie im Herzen von München. „Zum Glück ein Jahr“ ist ihr erster Roman.
Meine Meinung:
Mir gefällt die Grundidee des Buches echt gut. Zu Beginn des Buches ist man auch direkt in der Story drin. Die Kapitel haben eine angenehme länge und der Schreibstil von Sophia Bergmann ist auch leicht zu lesen. Im Verlauf des Buches wechselt die Perspektive von Nelly zu Julia des öfteren. Dies hat mir auch gut gefallen. Schade fand ich, dass die beiden nicht jeden Monat eine Aufgabe machen, sondern auch mal zwei. Außerdem fand ich das Ende viel zu abrupt und das Buch zu kurz. Ich dachte wir begleiten die beiden ein Jahr lang und sehen was diese Challenge mit den beiden gemacht hat, aber das Buch endet viel eher.
Fazit:
Das Buch ist kurzweilig und sehr unterhaltsam. Die Story ist realistisch, aber das Buch ist ein bisschen zu kurz.
Darum bekommt Zum Glück ein Jahr von Sophia Bergmann von mir 4 Sterne 
Ich danke dem Diana Verlag für das Rezensionsexemplar !

11.12.2016

Ich gebe dir die Sonne


Inhalt:
Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler ...


Autor:
Jandy Nelson  ist wie Noah und Jude in einem abergläubischen Haushalt aufgewachsen. Schon als kleines Mädchen wurrde ihr beigerbacht, wie man vierblättrige Kleeblätter aufstöbert; sie klopft auf Holz, wirft Salz über die Schulter und trägt Glücksbringer mit sich herum. Ihr Debüt Über mir der Himmel stand auf mehreren Bestenlisten und wurde ein großer internationaler Erfolg. Ihr zweiter Roman Ich gebe dir die Sonne ist New-York-Times-Bestseller, die Filmrechte sind an Warner Brothers verkauft; er stand ebenfalls auf mehreren Bestenlisten und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Michael L. Prinz Award. Derzeit lebt Jandy Nelson in Kalifornien - nicht weit von den Schauplätzen aus Über mir der Himmel und Ich gebe die die Sonne -, wo sie sich ganz dem Schreiben widmet.

Meine Meinung:
Am Anfang musste ich mich erst an Jandy Nelsons Schreibstil gewöhnen, da er anders ist als andere Schreibstile, aber er ist dennoch etwas ganz besonderes. Ein weiteres Hinderniss waren dann noch die langen Kapitel. Ich persönlich bevorzuge kurze Kapitel. Trotzdem hat es mir gefallen, dass die Kapitel immer abwechselnd aus Noah und Judes Sicht geschrieben wurden. Je nachdem aus welcher Sicht gerade geschrieben wird, so passt sich Nelsons Schreibstil dementsprechend an. Noahs Kapitel sind immer etwas künstlerischer gestaltet und in Judes Kapiteln wird des öfteren aus der (Abergläubischen-)"Bibel" ihrer Großmutter zitiert.  In dem Roman werden viele Themen angesprochen: Homosexualität, Geschwisterliebe und natürlcih auch die Liebe selbst. 


Da ich den Einstieg in das Buch nicht direkt gefunden habe, aber am Ende des Buches richtig mit Noah und Jude  mitgefiebert habe und mit ihnen gelitten habe bekommt der Roman vier einhalb Sterne!
 

22.08.2016

Zurück ins Leben geliebt

Hallo nochmal, hier ist die Rezension zu meinem zweiten Urlaubsbuch:

Titel: Zurück ins Leben geliebt
Autor: Colleen Hoover
Preis: 12,99€ (Taschenbuch)
Verlag: dtv Verlag

Inhalt:
Tate zieht nach San Francisco zu ihrem Bruder um dort zu studieren.Dort lernt Tate einen Freund von ihrem Bruder kennen und verliebt sich in Miles, der einige Geheimnisse hat und nicht vorhat sie irgendwem mitzuteilen....

Meine Meinung:
Ich mag die Bücher von Coolen Hoover ja generell total gerne und auch dieses Buch hat mich überzeugt :) Ihren Schreibstil finde ich echt klasse und ich habe das Buch förmlich verschlungen. Aber auch die Geschichte hat mich mitgerissen. Ich mag Tate und Miles einfach total gerne. Auch den Titel finde ich total passend und er gefällt mir auch, da haben ja einige behauptet, dass der Titel und passend sei, aber das streite ich ab :)

Zurück ins Leben geliebt erhält von mir FÜNF Sterne *****

Seefeuer

Hallöle, hier ist meine Rezension zu Seefeuer:

Titel: Seefeuer
Autor: Elisabeth Herrmann
Preis: 14,99€ (Broschiert)
           9,99€ (Taschenbuch)
Verlag: cbt Verlag

Inhalt:
In dem Buch geht es um Marie, die bei einer Seehundstation in Friedrichskoog einen Praktikumsplatz erworben hat. So ist sie nicht Zuhause, wo ihre Mutter mit ihrem neuen Freund lebt, den Marie nicht ausstehen kann.
Dann taucht ein Wrack an der Küste auf und mit dem Wrack tauchen auch viele Fragen auf, die die Familiengeschichte von Maries Familie betrifft...

Meine Meinung:
Ich habe mir das Buch nicht selbst gekauft sondern geschenkt bekommen, denn sonst hätte das Buch sicher nie den Weg zu mir gefunden, da ich eigentlich keine Thriller lese. So hab ich nun etwas verängstigt das Buch angefangen. Die Story ist eigentlich total gut und gut durchdacht, aber am Ende des Buchs wird alles etwas verwirrend. Außerdem fehlt mir die Spannung, die ich erwartet habe. Der Schreibstil von Elisabeth Herrmann gefällt mir ansonsten ziemlich gut, aber in dem Buch gab es einige Rechtschreibfehler, was mich schon ziemlich genervt habe :(

Seefeuer erhält von mir DREI Sterne ***

03.08.2016

Der Wahnsinn, den man Liebe nennt

Hey, hier ist meine Rezension zu Der Wahnsinn, den man Liebe nennt:

Titel: Der Wahnsinn, den man Liebe nennt
Autor: Clara Römer
Verlag: Diana Verlag
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)

Inhalt:
In dem Buch geht es um Susa Bergmann, die von ihrem Mann betrogen wird und das erfährt sie nur durch einen Zufall. Als ein Kühlschrank an ihren Mann geliefert werden soll, aber an eine andere Adresse, wird Susa schon stutzig, aber ihr Mann, Wolf, redet sich wieder raus.  Aber als sie die Bluse, die Wolf ihr geschenkt hat, ersetzen will, da sie kaputt gegangen ist, findet sie mehr heraus...

Meine Meinung:
Die Geschichte hat mich nicht wirklich mitgerissen und ich fand es Schade, dass schon verraten wurde, dass auch Susas Vater ihre Mutter betrogen hat. Der Roman hat auch noch einige Nebenhandlungen, die meiner Meinung nach zu viele für den relativ dünnen Roman sind. Der Schreibstil von Clara Römer war manchmal etwas stockend, aber die Rückblenden aus Susas Leben haben mir gut gefallen. Das Buch lies sich, trotz des gewöhnungsbedürftigen Schreibstils gut lesen.

Ich danke dem Diana Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Der Wahnsinn, den man Liebe nennt erhält von mir 3 Sterne ***

30.07.2016

Paarungsbereit

Hallöchen, hier ist jetzt meine Rezension zu Paarungsbereit:

Titel: Paarungsbereit
Autor: Kirsten Hammann
Verlag: btb Verlag
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)

Inhalt:
Julies Verlobter verlässt sie um in Ruhe nachdenken zu können und er will in einem halben Jahr zurück kommen. So lässt er Julie einfach alleine mit einer hohen Miete, die sie nie alleine bezahlen kann. Sie will aber nicht umziehen, da sie sich sicher ist, dass er zurück kommt. Darum sucht sie sich einen Untermieter, einen Schriftsteller, der im Moment eine Schreibblockkade hat.

Meine Meinung:
Ich fand den Roman ziemlich langweilig, weil nicht wirklich viel passiert. Außerdem fand ich es etwas komisch das Buch zu lesen, da es keine Kapitel gibt. Kirsten Haumann schreibt aus Julies Perspektive und aus der Perspektive von Dune, dem Untermieter. So kann man genau in die Köpfe der beiden gucken. Ich fand Julie auch sehr naiv, weil sie nach 3 Monaten immer noch denkt, dass ihr Verlobter zurück kommt und sie heiraten will. Außerdem wird ihr Wunsch Mutter zu werden sehr extrem dargestellt.

Ich danke dennoch dem btb Verlag für das Rezensionsexemplar!

Paarungsbereit von Kirsten Hammann erhält von mir 2 Sterne **

27.07.2016

Ich lass dich nicht los

Naa ihr Lieben,
hier ist jetzt meine Rezension zu Ich lass dich nicht los:

Titel: Ich lass dich nicht los
Autor: Madeleine Reiss
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 9,99€

Inhalt:
In dem Buch geht es um Carrie und Molly.
Carrie war an einem Sommertag am Strand mit ihrem Mann und ihrem 5-jährigem Sohn Charlie. Als ihr Mann, Damian, kurz weggeht und sie einschläft ist Charlie auf einmal verschwunden. Bis jetzt, 3 Jahre später, ist ihr Sohn nicht mehr aufgetaucht. Mittlerweile hat sie sich von Damian getrennt, aber sie ist immer noch nicht über den Verlust von Charlie hinweg.
Molly und Carrie wissen aber nicht, dass an jenem tragischem Sommertag eine Verbindung entstanden ist. Und nun treffen die beiden Frauen wieder zufällig zusammen....

Meine Meinung:
Bevor ich das Buch gelesen habe, hab ich gehört, dass das Buch nicht so gut seie und das es langweilig seie. Das stimmt aber meiner Meinung nach NICHT! Ich fand die ersten fünfzig Seiten etwas langweilig, da nicht gerade viel passiert ist und die alten Erinnerungen von den Protagonisten, Carrie und Molly, werden erst im Laufe des Buchs erwähnt. Aber als ich dann in der Geschichte drin war, hat sie mich richtig mitgerissen. An den Schreibstil von Madeleine Reiss Miss man sich erst ewtwas gewöhnen, da sie alles sehr genau beschreibt. So entsteht zwar gut ein Bild im Kopf, aber ein paar Details weniger würden auch ausreichen.

Ich danke dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Ich lass dich nicht los erhält von mir 4 Sterne ****

24.07.2016

Die Liebe, das Glück und ein Todesfall

Hallöchen, hier ist jetzt meine Rezension zu Die Liebe, das Glück und ein Todesfall:

Titel: Die Liebe, das Glück und ein Todesfall
Preis: 9,99€
Autor: Kerry Fisher
Verlag: Goldmann

Inhalt:
In dem Buch geht es um Maia, die mit Hilfe von einigen Putzstellen versucht ihre Familie, also ihren Freund und ihre zwei Kinder, über Wasser zu halten. Dann stirbt eine Kundin von ihr und ausgerechnet
die, die sie am besten bezahlt hat! Aber Maia wurde in ihrem Testament erwähnt. Von jetzt an dürfen ihre zwei Kinder zu einer teueren Privatschule gehen. Aber nun gibt es einige Probleme, denn die Bio-Kekse und die weißen Turnschuhe kosten alles Geld und das hat sie nicht. Und außerdem ist da noch dieser Lehrer, den Maia immer näher kennen lernt...

Meine Meinung:
Ich fande das Buch echt toll. Mir hat der Schreibstil von Kerry Fisher gut gefallen und auch Maia hab ich direkt ins Herz geschlossen. Man kann sich durch dieses Buch das Leben mit wenig Geld gut vorstellen und wie hart es ist, aber Kerry Fisher lässt auch viel Humor in dieses Buch miteinfliesen.

Ich danke dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Die Liebe, das Glück und ein Todesfall erhält von mir fünf Sterne *****

21.07.2016

Deine Juliet

Hei ihr Lieben, hier ist jetzt meine Rezension zu Deine Juliet:

Titel: Deine Juliet

Autor: Marry Ann Shaffer & Annie Barrows

Verlag: btb Verlag

Preis: 9,99€ (Taschebuch)

Inhalt:
In dem Briefroman, der Ende des 2. Weltkriegs spielt, geht es um Juliet. Juliet ist Journalistin und Autorin und sie hat während des Kriegs Kolumen als "Izzy Bickerstaff" geschrieben.
Juliet erfährt durch einen Brief von Dawsey, der ehemaliges Buch von Juliet gekauft hat, von dem "Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf". Da sie noch nach einem Thema für ihr neues Buch sucht, kommt der Brief zum passendem Moment.
Im ersten Teil des Buches kommuniziert Juliet mit Hilfe von Briefen mit den Bewohnern der Insel.
Im zweiten Teil besucht sie dann die Insel und sie lernt die Inselbewohner und ihre Geschichte besser kennen. Vor allem Dawsey...

Meine Meinung:
Mir hat das Buch gut gefallen und die Geschichte von der Insel Guernseyer hat mich richtig mitgenommen. Dennoch fand ich den ersten Teil des Buches nicht so gut wie den zweiten Teil, weil es im zweiten Teil mehr Handlungen gibt. Der Schreibstil von Marry Ann Shaffer gefällt mir sehr gut und man könnte das Buch gut lesen :)

Ich danke dem btb Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Ich gebe dem Buch Deine Juliet vier Sterne ****

19.07.2016

In Liebe, Layla

Hallöchen, hier ist jetzt meine Rezension zu meinem Rezi-Exemplar In Liebe, Layla:

Titel:In Liebe, Layla
Autor: Annie Barrows
Preis: 12,99€

Inhalt:
Layla, eine Senatorentochter, weigert sich Nelson zu heiraten, den ihr Vater für sie ausgesucht hat. Darum will Laylas Vater, dass Layla sich nun selbst Geld verdient und so wird sie nach Macedonia geschickt. Weit weg von ihrem eigentlichem Zuhause. In Macedonia soll sie die Geschichte von der kleinen Stadt aufschreiben, extra zu dem 150-Jährigem Jubileum der Stadt.
In Macedonia gibt es einige Geheimnisse zu lösen: Wie ist die Fabrik abgebrannt ? Was macht Felix beruflich? Und, und, und. Und Laylas Intresse für Felix wird auch immer größer...

Meine Meinung:
Ich fande das Buch am Anfang etwas verwirrend, weil ich nicht oft ein Buch aus der er/sie/es tut Perpektive lese und man wusstes nie so richtig aus wessen Sicht das Buch denn jetzt gerade geschrieben wurde. Aber nachdem ich mich daran gewöhnt hatte könnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Für mich war das Ende auch ziemlich überraschend, weil ich die Personen eher wie Felix Tochter eingeschätzt habe. Meine Freundin mit der ich das Buch zusammen gelesen habe, hat die Personen anders eingeschätzt und mir so "die Augen geöffnet".

Ich danke dem btb Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Ich gebe In Liebe, Layla 4 Sterne ****

07.07.2016

Nachts schwimmen

Hallo ihr Lieben,
hier ist jetzt die nächste Rezension nämlich zu Nachts schwimmen :)

Titel:
Nachts schwimmen

Autor:
Sarah Armstrong

Inhalt:
Quinn ist Arzt und auch der Arzt von Rachens Mutter, die sterbenskrank ist. Die beiden treffen sich im Schwimmbad, als Rachel nachts und heimlich dort schwimmt. Die Affäre, die zwischen den beiden entsteht darf, aber eigentlich gar nicht sein, denn Quinns Frau möchte unbedingt ein Kind mit ihm.

ACHTUNG SPOILER:
 Es geht in dem Buch um einen Mann der ZWEI Leben führt! (Mir war das vorher nicht klar)

Meine Meinung:
Ich finde die Story ganz okay. Sie hat mich nicht so richtig mitgerissen, aber da die Kapitel nicht so lang waren, war das Buch angenehm zu lesen. Ich fand die Perspektive, die er/sie/es - Perspektive nicht so gut und man wusste nicht so genau um wessen leben es jetzt gerade geht. Außerdem war mir nicht klar, dass es hier um einen Mann geht der zwei Familien hat. In dem Buch wird einem klar wie schwer es ist für Kinder, aber auch für die Erwachsenen dies zu akzeptieren.

Ich danke dem Diana Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Nachts schwimmen erhält von mir 3 Sterne ***

06.07.2016

The Choice - Bis zum letzten Tag (Hörbuch)

Hallo Ihr, hier ist meine Rezension zu dem Hörbuch von The Choice - Bis zum letzen Tag:

Titel:
 The Choice - Bis zum letzten Tag

Autor:
Nicholas Sparks

Sprecher:
Alexander Wussow

Inhalt:
Travis Parker, der schon viele Affären hinter sich hat, lernt Gabby Holland, seine Nachbarin,  genauer  kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Aber Gabby hat einen Freund. Sie hat mit ihm gerade einen Streit, aber trotzdem will sie sich erst nicht so richtig auf Travis einlassen...

Meine Meinung:
Ich fand die Stimme von Alexander Wussow total gut und es war entspannend ihm zuzuhören. Die Geschichte fand ich auch gut. Aber gegen Ende gab es einen Zeitsprung, der mir nicht so gut gefallen hat, da man nicht wusste was vorher passiert ist. Die Story war am Ende wieder ein bisschen dramatisch, wie auch fast alle anderen Sparks Bücher.

Ich danke dem Random House Verlag für das tolle Rezensionsexemplar :)

Das Hörbuch The Choice - Bis zum letzten Tag erhält von mir 4 Sterne ****

30.06.2016

Wenn du mich fragst, sag ich für immer

Hallöchen,
hier ist meine Rezension zu 'Wenn du mich fragst, sag ich für immer':

Bibliografische Angaben:
Titel: Wenn du mich fragst, sag ich für immer
Autor: Holly Martin
Erscheinungsjahr: 2016 bei Blanvalet

Autoreninformationen:
Holly Martin lebt in Bedfordshire und sie hat schon in vielen verschieden Berufen gearbeitet:
Sie war schon Rezeptionistin in einem Hotel, hat in einer Bank gearbeitet  und war schon Lehrerin.
Früher war das Schreiben nur ein Hobby von ihr, aber nun ist ihr altes Hobby ihr Beruf.
Holly Martin hat noch zwei weitere Bücher geschrieben, die 2012 auf der Shortlist für den New Talent Award des Festival Romance standen.
Wenn du mich fragst, sag ich für immer ist ihr erstes Buch, das im Blanvalet Verlag erschienen ist.

Inhalt:
Suzie betreibt zusammen mit Harry eine Firma, die zukünftigen Ehemänner und Ehefrauen helfen soll für den Partner den perfekten Antrag zu finden. Harry und Suzie, die mittlerweile schon über zwei Jahre zusammen arbeiten, sind beste Freunde.
Und dann hat Harry DIE  Idee:
Er macht Suzie hundert Heiratsanträge, natürlich nur um das Unternehmen bekannter zu machen. So entdecken Harry und Suzie die schönsten und romantischsten Plätze der Welt. Aber die ganze Sache hat auch einen Hacken:
Suzie muss hundert Mal 'Nein' sagen, obwohl sie Harry liebt und sie eigentlich nur 'Ja' sagen will!

Meine Meinung:
Ich war am Anfang noch nicht  so überzeugt, weil man dank des Prologes direkt rein kam und alles verstanden hat, obwohl das in den Büchern, die ich bis jetzt gelesen habe noch nie so war.
Dann fand ich es traurig, dass Harry direkt im ersten Kapitel die Idee mit den hundert Heiratsanträgen  hatte. Später fände ich das gar nicht mehr so schlimm, da die Reise noch nicht direkt los ging.
Ich finde Holly Martin hat einen tollen Roman geschrieben und lässt einen richtig mit den Charakteren mitfiebern. Ihr Schreibstil ist toll und Harrys Ideen sind einfach fantastisch!
Suzie ist auch total toll und ich könnte sie mir gut als Freundin vorstellen.

Ich danke dem Blanvalet Verlag für das tolle Rezensionsexemplar :)

Wenn du mich fragst, sag ich für immer erhält von mir 5 Sterne*****

29.06.2016

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Hey ihr Lieben,
hier ist meine verspätete Rezension zu Harry Potter 7:

Titel: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Autor: Joanne K. Rowling
Preis: 24,99€ (gebundene Ausgabe)
         11,99€ (Taschenbuch)

Inhalt:
Dieses Jahr besucht Harry nicht Hogwarts, wie sonst, denn die Schule ist kaum wieder zu erkennen und außerdem muss Harry die fehlenden Horkruxe finden. Also begibt er sich auf eine Suche gemeinsam mit Ron und Hermine.
Unterwegs stoßen die drei immer häufiger auf ein Zeichen: Das Zeichen der Heiligtümer des Todes.
Nun muss sich Harry entscheiden:
Soll er auf den Rat eines mittlerweile toten, ehemaligen Schulleiters hören, der Harry anscheinen noch nicht mal vertraut hat? Oder soll er doch nach den Heiligtümern des Todes suchen?

Meine Meinung:
Ich finde der Band ist ein toller Abschluss der wunderbaren Harry Potter Reihe :)
Das Buch ist zwar ganz anders als die anderen Bücher, weil der Ort des Geschehens nicht Hogwarts ist und man merkt auch das Rowling alles erklären muss, was bis zum Schluss noch nicht klar ist, aber trotzdem gefällt mir das Buch sehr gut!

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes erhalten von mir 4 Sterne :)

18.06.2016

Harry Potter und der Halbblutprinz

Hallöchen ihr Lieben! Hier kommt meine Rezension zu Harry Potter und der Halbblutprinz:

Titel:Harry Potter und der Halbblutprinz
Autor: Joanne K. Rowling
Preis: 22,90€ (gebundene Ausgabe)
          10,90€ (Taschenbuch)

Inhalt:
In diesem Buch muss Harry nicht seine gesamten Ferien bei den Dursleys verbringen, wie sonst, denn Dumbeldore holt Harry persönlich ab um einen Lehrer zu besuchen. Herr Slughorn soll wieder in Hogwarts arbeiten, wie schon damals zu Zeiten von James Potter.
Aber Dumbeldore ist auch während des Schuljahres immer häufiger unterwegs und Harrys Anschuldigung, dass Draco Malfoy irgendwas im Schilde führt nimmt auch weder Hermine noch Dumbeldore ernst. Und dann ist da noch Ginny...

Meine Meinung:
Ich finde ja Joanne K. Rowlings Schreibstil  total toll, aber auch die Story nimmt mich wieder viel mehr mit als in Band 5.  Ich finde das Ende zwar total traurig und habe auch die ein oder andere Träne vergossen, aber dennoch sind Band 4 und 6 der Reihe meine Lieblingsbände :)

Harry Potter und der Halbblutprinz erhält von mir 5 Sterne :)

06.06.2016

Harry Potter und der Orden des Phönix

Hei, ihr Lieben hier ist die Rezension zu Harry Potter und der Orden des Phönix für Euch :

Titel: Harry Potter und der Orden des Phönix
Autor: Joanne K. Rowling
Preis:28,90€ (gebundene Ausgabe)
         12,99€ (Taschenbuch)

Inhalt:
Harry wird in seinen Ferien im Ligusterweg von zwei Dementoren angegriffen und beschwört darum seinen Patronus herbei, um sich und seinen Couisen vor den Dementoren zu schützen. Aber für minderjährige Zauberer gibt es ein Zauber-Verbot in den Ferien und das hat Harry jetzt schon zum zweiten Mal gebrochen! Darum muss er zu einer Anhörung ins Zauberministerium... Und Ron und Hermine helfen Harry mit ihren Briefen auch nicht wirklich...

Meine Meinung:
Ich finde die Geschichte an sich eigentlich gut, aber das Buch zieht sich total und Harry ist auf Seite 200 immer noch nicht in Hogwarts. Außerdem gefallen mir die anderen Bände mehr als dieses.

Harry Potter und der Orden des Phönix erhält von mir 3 Sterne

24.05.2016

Harry Potter und der Feuerkelch

Wie ihr es euch wahrscheinlich schon gedacht habt:) :
Hier ist meine Rezension zu Harry Potter und der Feuerkelch:

Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Autor: Joanne K. Rowling
Preis: 22,99€ (gebundene Ausgabe)
           11,99€ (Taschenbuch)

Inhalt:
Bevor Harrys 4.Schuljahr in Hogwarts beginnt besucht er zusammen mit den Weaslys und Hermine die Quidditch-Weltmeisterschaft. Aber da gibt es am Ende ein großes Chaos...
Und in Hogwarts ist auch nicht alles wie in den letzten Jahren: Das Trimagische Tuner findet nach einer sehr langen Pause erstmals in Hogwarts wieder statt. Und auch hier wird Harry eine andere Rolle übernehmen als die, die er sich vorgestellt hatte....

Meine Meinung:
Joanne K. Rowlings Schreibstil gefällt mir nach wie vor sehr gut und auch das Trimagische Tuner finde ich spannend. Band 4 gefällt mir bis jetzt sogar fast am besten.

Harry Potter und der Feuerkelch erhält von mir 5 Sterne :)

01.05.2016

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Hier meine Rezension zu Harry Potter und der Gefangene von Askaban:

Titel:Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Autor: Joanne K. Rowling
Preis: 16,90€ (gebundene Ausgabe)
           10,99€ (Taschenbuch)

Inhalt:Sirius Black - der gefürchtete Mörder, sogar schon in der Muggelwelt bekannt - ist aus Askaban, dem Zauberergefängnis ausgebrochen, obwohl das unmöglich ist. Harry, Ron und Hermine wollen dem Geheimnis auf die Schliche kommen, aber dies scheint gefährlicher als gedacht, denn Harry ist Sirius nächstes Opfer...

Meine Meinung: Auch der dritte Band von Joanne K. Rowling ist sehr spannend. Man erfährt mehr über Harrys Vergangenheit und fiebert bis zum Schluss mit ihm mit. Außerdem steigert sich die Spannung immer mehr und bis zum Ende gibt es unvorhersehbare und überraschende Wendungen. Rowling beschreibt alles wieder detailliert und lässt einen so ein Bild im Kopf entstehen.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban erhält von mir 5 Sterne.

22.04.2016

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Hier meine Rezension zu Harry Potter und die Kammer des Schreckens:

Titel: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Autor: Joanne K. Rowling
Preis: 15,99€ (gebundene Ausgabe)
            8,99€ (Taschenbuch)

Inhalt:Harry, Hermine und Ron erfahren von der Legende der Kammer des Schreckens, die erneut geöffnet worden sei. Das soll auch der Grund der merkwürdigen Vorfälle in Hogwarts sein. Aber gibt es die Kammer wirklich? Und wenn ja wo befindet sie sich? Und die wichtigste Frage wer ist der Erbe von Slytherin? Und haben die merkwürdig Stimme etwas damit zu tun, die nur Harry hört?

Viele, viele Fragen die nur darauf warten von Harry, Hermine und Ron beantwortet zu werden.


Meine Meinung: Mir hat auch der zweite Band der Harry Potter Reihe sehr gut gefallen. Es wurde wieder alles gut beschrieben und außerdem gefällt mir Joanne K. Rohlings Schreibstil immer mehr.
Also: unbedingt lesen!!!
Harry Potter und die Kammer des Schreckens erhält von mir 5 Sterne

05.04.2016

Harry Potter und der Stein der Weisen

Hier meine Rezension zu Harry Potter und der Stein der Weisen:

Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autor: Joanne K. Rowling
Preis: 15,99€ (gebundene Ausgabe)
            8,99€ (Taschenbuch)

Inhalt: In dem Buch geht es um Harry Potter, einen Zauberer, dessen neue Schule Hogwarts ist. Dort lernt er Ron und Hermine kennen und die drei versuchen zusammen heraus zufinden was in Hogwarts beschützt wird. Aber sie glauben das es nicht mehr lange in Hogwarts seien wird. Da ihnen aber niemand glaubt müssen sie es selbst vor dem Dieb finden...


Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Joanne K. Rowling hat einen tollen Schreibstil und lässt einen mit den Charakteren mitfiebern. Außerdem beschreibt sie alles gut vorstellbar und nimmt einen mit in eine Welt voller magischen Gefahren. Damit bestätigt sich für mich die Einschätzung von Joanne K. Rowling und Harry Potter.


Harry Potter und der Stein der Weisen erhält von mir 5 Sterne