21.12.2016

Faking it - Alles nur ein Spiel

Hier ist jetzt meine Rezension zu Faking it - Alles nur ein Spiel von Cora Carmack

Inhalt:
Max Miller hat ein Problem: Ihre Eltern haben sich zu einem Besuch angekündigt, und all die beschönigenden Halbwahrheiten, die sie ihnen über ihr Leben in Philadelphia erzählt hat, drohen aufzufliegen. Vor allem ihr Freund Mace ist mit seinen Tätowierungen alles andere als vorzeigbar. Da trifft Max den angehenden Schauspieler Cade und bittet ihn, sich ihren Eltern gegenüber als ihr Freund auszugeben. Doch Cade spielt seine Rolle zu gut, und Max weiß schon bald nicht mehr, wo ihr Spiel endet und wo echte Gefühle beginnen ...

Autorin:
Cora Carmack, in den 80er Jahren geboren, war zunächst in verschiedenen Bereichen beruflich tätig - sie arbeitete zum Beispiel als Lehrerin und am Theater - bevor sie das Schreiben für sich entdeckte. Heute gehört sie zu den New York Times- und USA Today-Bestsellerautoren. In Deutschland ist Cora Carmack vor allem für ihre "Losing it"-Reihe bekannt.

Meine Meinung:
Mir gefällt der lockere Schreibstil von Cora Carmack immer noch so gut wie auch schon im ersten Teil. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!
Mir hat das Buch sogar noch ein Ticken besser gefallen als den ersten Band der Reihe.

Fazit:
Ich gebe Faking it - Alles nur ein Spiel von Cora Carmack 4 1/2 Sterne :)